0

Halloween-Rezept: Leckerer Nudelsalat mit Eingeweiden, Monsteraugen und Baby-Fingern

Lasst es spuken - Halloween steht wieder vor der Tür! Kinder sind oft nicht für Gemüse und Salat zu begeistern. Etwas Fantasie und Kreativität wirkt hier Wunder – nicht nur zu Halloween, aber vielleicht umso mehr…

Wie wäre es z.B. mit einem schaurigen Eingeweidesalat (Rigatoni-Nudeln) samt Monsteraugen (Cocktailtomaten), Molchaugen (schwarze Oliven), Babyfingern (Shrimps) und den Augen blinder Fledermäuse (Wasserkastanien)? Weiterlesen…

Schlagwörter: , , , , , , , ,

 
0

Schnelle Küche: Kartoffeln schälen in unter 10 Sekunden

Veröffentlicht in Vom Essen Besessen, Wissenswertes

Schnelle Küche: Kartoffeln schälen in unter 10 Sekunden Wer zu wenig Geld mit ins Restaurant nimmt, muss den Rest mit Tellerwaschen oder Kartoffelschälen abarbeiten – zumindest, wenn man sich an die seichtere Unterhaltungsindustrie hält.
Das Kartoffelschälen ist aber nicht umsonst Teil dieses Vorstadtmärchens: Es gehört nämlich nicht zu den beliebtesten Küchentätigkeiten, und kann (natürlich in Abhängigkeit von der Menge) schon einmal ein Weilchen dauern – was kommt da gelegener als ein guter Kochtipp?.

Weiterlesen…

Schlagwörter: , , , , ,

 
0

Wintergemüse – die grünen Stars der Saison

Besonders Rot- und Grünkohl beinhalten viele gesunde Substanzen Auch im Winter kann man frisches Gemüse genießen, ohne dabei auf regionale Produkte verzichten zu müssen.
Traditionell – vor dem ganzjährigen globalen Handel mit Lebensmitteln – standen im Winter vor allem Kohlsorten auf der Gemüse-Seite des Speiseplans: Weißkohl, Rotkohl, Blumenkohl, Rosenkohl und Grünkohl waren die wichtigsten Sorten, die im (nicht zu lang) gekochten Zustand gute Spender von Vitamin C und Mineralstoffen (z.B.: Kalium, Kalzium und Magnesium).

Besonders Rot- und Grünkohl beinhalten viele gesunde Substanzen: Sie enthalten neben Vitamin C und Mineralstoffen auch Eisen. Rotkohl besitzt zusätzlich Senföle und Anthocyane (als Radikalfänger und zur Stärkung des Immunsystems), beim Grünkohl sind es die Vitamine A, E, K und B2 und Folsäure (wichtig für die Blutbildung und Sauerstoff-Versorgung der Zellen).

Weiterlesen…

Schlagwörter: , , ,

 
0

Essen in offenen Dosen? Besser das Gefäß wechseln!

Veröffentlicht in Vom Essen Besessen, Wissenswertes

Konservendosen Das Gerücht hat sicher jede/r schon einmal gehört: Essen sollte nicht in offenen Konservendosen aufbewahrt werden.
Warum ist das Lagern in offenen Dosen schlecht, und ist das Gerücht überhaupt wahr?
Die Antwort ist recht einfach: Ja. Viele Konserven, z.B. Ananas, Aprikosen/Pfirsiche und anderes Obst, werden in einfachen Weißblech-Dosen haltbar gemacht.
Wird die Dose geöffnet, kann es zu einer Reaktion mit dem Inhalt, der üblicherweise im sauren pH-Bereich liegt, und der Luft kommen, und das Metall der Dose wird langsam gelöst und in den Doseninhalt abgegeben. Besonders bei Gemüse- und Obstkonserven kann das sehr schnell gehen.

Das klingt nicht nur unappetitlich und schmeckt nach Metall, sondern ist auch ungesund, weil dadurch die im Blech enthaltenen Metalle, mitunter Schwermetalle, in den Körper aufgenommen werden.
Anders ist es bei Dosen mit Kunststoff-Innen-Beschichtung (z.B. Mais) – hier kann keine Reaktion zwischen Metall und Säure stattfinden. Einige Wissenschafter wollen allerdings herausgefunden haben, dass stattdessen Weichmacher (z.B. Biphenol A) ins Essen abgegeben werden, und die sind ebenfalls gesundheitsschädlich.

Unser Fazit: Den Restinhalt geöffneter Dosen am besten immer gleich in verschließbare Glas- oder Plastikgefäße umfüllen!

Schlagwörter: , ,

 
0

Knoblauch schälen leicht gemacht: Eine Hand voll Knoblauch in unter 10 Sekunden

Veröffentlicht in salatquadr.at, Vom Essen Besessen

Knoblauch schälen ist eine der weniger angenehmen Tätigkeiten in der Küche – die Finger riechen sehr lange nach dem Knoblauch, leicht bekommt man auch kleine Teile unter die Fingernägel.

Einige Methoden zum einfachen Schälen von Knoblauch haben wir schon vor einiger Zeit vorgestellt.
Per Videobotschaft erfuhren wir jetzt von einer besonders einfachen Art, mit der auch größere Mengen schnell und leicht geschält werden können: Die einzelnen Knoblauchzehen einfach in eine Metallschüssel geben, und mit einer zweiten abdecken. Stark schütteln, und fertig!

Klingt fast zu einfach, oder?

Schlagwörter: , , , ,

Copyright © 2008-2019 vom-essen-besessen.at. Alle Rechte vorbehalten.
Blog von WordPress.org, Design verändert nach Desk-Mess von Laptop Geek.