Teigtaschen mit Kürbisfülle – unser Rezepte-Tipp!

Veröffentlicht am 08.11.2018 in hudelnudel.at, Rezept der Woche
Die Teigtaschen mit Kürbisfülle eignen sich hervorragend zum Vorbereiten und Tiefkühlen

Herbstrezept: Teigtaschen mit Kürbisfülle

Mit dem heutigen Rezept für Nudelteigtaschen mit Kürbisfülle, das wir vor Kurzem auf hudelnudel.at veröffentlicht haben, möchten wir die Kürbiszeit abschließen. Den übrigen Kürbis aus den Halloween-Schnitzereien haben wir bereits zu Vorratspäckchen für Kürbissuppe verarbeitet und tiefgekühlt. Deshalb nun ein, für die heurige Saison, letztes Rezept mit Kürbis. Die Teigtaschen eignen sich zudem hervorragend zum Vorkochen und Tiefkühlen.

Rezept für Teigtaschen mit Kürbis

Für den Nudelteig wird zunächst aus 400g Weizenmehl, 4 Eier, 2 Prisen Salz sowie etwas Olivenöl und Wasser ein Teig geknetet und im Kühlschrank kalt gestellt. Die Details hierzu findet ihr im Rezept für Nudelteig auf Hudelnudel.

Für die Fülle der Teigtaschen werden 500g Kürbis geschält und in Würfel geschnitten. Eine Zwiebel fein hacken, in Olivenöl andünsten und den Kürbis zugeben. Eine Knoblauchzehe pressen und ebenfalls in die Pfanne geben.
Anschließend mit Weißwein ablöschen und mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Petersilie abschmecken. Die Kürbisfülle köcheln lassen bis die ganze Flüssigkeit verdampft ist.

Teigtaschen Füllen

Den Nudelteig aus dem Kühlschrank nehmen, portionieren und nacheinander eine Portion mittels Nudelholz oder Nudelmaschine zu dünnen Teigblättern ausrollen. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben, die Kürbisfülle Portionsweise darauf verteilen und die direkt umliegende Fläche mit etwas Wasser befeuchten. Ein weiteres Teigblatt ausrollen und die Kürbisteigtaschen damit abschließen. Nun mit den Fingern festdrücken und einem scharfen Messer oder einem Pizzaschneider ausschneiden.

Die Nudelteigtaschen mit Kürbisfülle kann man nun in einem Topf mit kochendem, gesalzenen Wasser garen und mit zerlassener Butter und etwas Parmesan servieren. Alternativ kann man die Teigtaschen portionsweise einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt als schnelle Mahlzeit bzw. selbstgemachtes Fertiggericht fertig kochen.

Das ausführliche Rezept gibt es wie erwähnt auf unserer Seite HudeNudel.at.

Schlagwörter: , , , ,


Werbung:

Antworten

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abzuschicken.

Copyright © 2008-2019 vom-essen-besessen.at. Alle Rechte vorbehalten.
Blog von WordPress.org, Design verändert nach Desk-Mess von Laptop Geek.