Unser Tipp: Rezept für Kürbissuppe

Veröffentlicht am 25.10.2018 in Rezept der Woche

Eine der, zumindest für mich, schönsten Jahreszeiten ist der Herbst. Die Wälder verfärben sich, die Temperaturen sinken (zumindest heuer) langsam wieder in das angenehm Kühle und man kann folglich auch untertags wieder in die Berge wandern. Traumhaft! Auch kulinarisch ist der Herbst nicht wegzudenken: Der Kürbis hat wieder Hochsaison und Halloween Rezepte laden zum Gruseln ein. Deshalb präsentieren wir Euch heute unsere persönliche Empfehlung: Ein Rezept für Kürbissuppe.

Verfärbter Wald im Herbst

Herbstlandschaft mit traumhaft buntem Wald.

Rezept für Kürbissuppe

Varianten von Kürbissuppen gibt es haufenweise. Ob Kürbissuppe mit Ingwer, oder Kürbissuppe mit Kokosmilch – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Dennoch ist mein Favorit immer noch der Klassiker, eine einfache Kürbissuppe mit Sahnehäubchen.

Kürbis - Basis für unser Rezept für Kürbissuppe

Kürbis (von lebensmittelfotos.com)

Zutaten für Kürbissuppe

  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 300g Speisekürbis
  • 50ml Sahne
  • je 30g Butter und Mehl
  • je 25g Lauch und Karotten
  • 1 Eigelb
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Thymian, Pfeffer und Salz

Zubereitung Kürbissuppe

Zuerst den Speisekürbis, beispielsweise Hokkaido, schälen, in Stücke schneiden und in Würfel schneiden. Dann die Karotten schälen, den Lauch reinigen und beides grob schneiden. Jetzt die Butter in einer Pfanne zerlassen und Karotten, Lauch und Kürbis darin dünsten. Anschließend mit dem Mehl bestäuben, die Gemüsebrühe aufgießen und mit etwas Salz, Pfeffer abschmecken.

Die Suppe wird nun so lange gekocht, bis der Kürbis schön weich ist. In der Zwischenzeit den Knoblauch schälen, fein schneiden (oder pressen) und in die Kürbissuppe geben. Etwa einen halben Teelöffel Thymian zugeben und mit einem Pürierstab bzw. Mixer pürieren.

Zuletzt das Eigelb und die Sahne in die Suppe geben und gut unterrühren. Die Kürbissuppe am besten mit Sahnehäubchen und Kürbiskernöl verziert servieren.

Rezept für Kürbis Brötchen von sinnenrausch.at

Kürbis Brötchen von sinnenrausch.at

Passend dazu: Kürbisbrötchen

Als Beilage zur Kürbissuppe empfiehlt sich, auch optisch, ein Kürbisbrötchen nach dem Rezept von sinnenrausch.at. Richtig hübsche Brötchen die sowohl geschmacklich als auch jahreszeitlich zur Kürbissuppe passen.

Tipp für übrigen Kürbis:

Ist noch etwas Kürbis übrig? Wir verarbeiten restlichen Kürbis und verhältnismäßig passende Menge an Karotten und frieren sie portionsweise ein. Damit ist die Grundlage für die Kürbissuppe im Tiefkühler und kann einfach in einem Topf aufgetaut werden und laut dem obigen Rezept weiterverarbeitet werden. Perfekt für kalte Wintertage an denen es keinen frischen Kürbis mehr gibt.

Schlagwörter: , , , ,

1 Kommentar


[…] Den übrigen Kürbis aus den Halloween-Schnitzereien haben wir bereits zu Vorratspäckchen für Kürbissuppe verarbeitet und tiefgekühlt. Deshalb nun ein, für die heurige Saison, letztes Rezept mit Kürbis. […]


 

Antworten

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abzuschicken.

Copyright © 2008-2019 vom-essen-besessen.at. Alle Rechte vorbehalten.
Blog von WordPress.org, Design verändert nach Desk-Mess von Laptop Geek.