Saftiger Karottenkuchen – ohne Mehl, aber mit dem gewissen Etwas

Veröffentlicht am 27.08.2013 in Vom Essen Besessen

Diesmal haben wir für euch ein leckeres Rezept für Karottenkuchen aufgespürt, das fast ganz auf Mehl verzichtet. Einzig in den Semmelbröseln ist etwas Weizenmehl versteckt, aber auch das kann bei Bedarf gegen andere Zutaten ausgetauscht werden.
Der Kuchen wurde bei uns im (mehrfachen) Test immer lecker süß (aber nicht zu sehr), saftig und wunderbar karottig.

Saftiger Karottenkuchen - ohne Mehl, aber mit dem gewissen Etwas


Zutaten:

  • 300 g Karotten
  • 200 g Staubzucker
  • 125 g Haselnüsse, gerieben
  • 125 g Mandeln, gerieben
  • 80 g Semmelbrösel
  • 5 Eier
  • 1 EL Zimt
  • Backpulver

Zubereitung:
Die Karotten fein- bis mittelgrob reiben. Haselnüsse, Mandeln, Zimt und etwas Backpulver zugeben und alles vermengen.
In einer zweiten Schüssel die 5 Eier (Dotter und Eiweiß) und den Staubzucker mit 5 EL warmem Wasser vermischen und schaumig rühren. Die schaumige Ei-Zucker-Masse zu den anderen Zutaten geben und alles noch einmal gut durchrühren.
Die Backform
Jetzt noch bei 160°C für ca. 60 Minuten backen.

Guten Appetit!

Schlagwörter: , , , , ,

2 Kommentare

kvinna1968
27.08.2013 at 11:33

RT @vomessen: Neu im Blog: Saftiger Karottenkuchen – ohne Mehl, aber mit dem gewissen Etwas http://t.co/LXwYKalG06 #rezept #karotten #essen


 
Andreas Huber
27.08.2013 at 14:00

Andreas Huber liked this on Facebook.


 

Antworten

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar abzuschicken.

Copyright © 2008-2019 vom-essen-besessen.at. Alle Rechte vorbehalten.
Blog von WordPress.org, Design verändert nach Desk-Mess von Laptop Geek.