0

In Vorfreude auf das Frühjahr: Tipp zum Spargel kochen

Auch wenn die Spargelzeit noch etwas hin ist, wir freuen uns bereits jetzt wieder auf das Frühjahr und die Spargel-Saison. Ob aus Vorfreude auf Spargel-Genüsse oder zum Revue passieren lassen, wir präsentieren euch unser Lieblings-Spargelrezept.

Bevor wir loslegen, möchten wir noch auf die Website www.spargelkochen.net verweisen. Dort findet ihr all die Spargel-Infos, die wir Euch an dieser Stelle schuldig bleiben werden.

Lachs mit Spargel und Tomaten-Estragon-Dressing

Zutaten
500g Lachsfilet ohne Haut und Gräten
500g weißer Spargel
200ml kaltgepresstes Olivenöl
5 feste Tomaten
4EL ger. Koriandersamen
1 Schalotte
1 kleiner Bund Estragon
3EL Butter
3EL Rotweinessig
2EL Balsamico-Essig
Saft einer halben Zitrone
Salz & schw. Pfeffer
etwas Olivenöl
etwas Zucker

Zubereitung:
Die Estragonblätter klein schneiden, die Schalotte schälen und fein würfeln. Die Tomaten häuten, die Kerne herausnehmen und das Fruchtfleisch in Würfel schneiden. Das Lachsfilet in 4 gleiche Scheiben teilen. Jede Scheibe anschließend einschneiden, aufklappen und zu Schmetterlingsfilets formen. Mit Zitronensaft, etwas Olivenöl, Pfeffer und Salz in eine flache Form legen und bei 80°C Ober-/Unterhitze in den Ofen schieben.
In der Zwischenzeit den Spargel schälen und in eine flache Pfanne mit zerlassener Butter geben. Salzen, zuckern und mit Deckel 5–10 Minuten, unter gelegentlichem Wenden, braten.
Rotweinessig mit Balsamico und Olivenöl mischen und Tomate, Schalotte, Koriander und Estragon einrühren. Mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.
Den Spargel und den Lachs anrichten und mit dem Dressing überträufeln.

Übrigens, beim Kauf vom Spargel unbedingt auf die Frische achten. Durch Aneinander-Reiben von zwei Spargelstangen kann an Hand des Quietschgeräusches festgestellt werden, ob der Spargel auch tatsächlich noch frisch ist.

Tags: , ,

 
0

Rezepte-Tipp: Dinkel-Vollkornbrot

Veröffentlicht in Rezept der Woche, Vom Essen Besessen

Heute gibt’s wieder einen leckeren Rezepte-Tipp von uns:

    Dinkel-Vollkornbrot

Zutaten:
500g Dinkel-Vollkornmehl
500ml Wasser
80g Sonnenblumenkerne
80g Kürbiskerne
15g ganzer Kümmel
10g Salz
7g Trockenhefe
6g Brotgewürz

Zubereitung:
Dinkel VollkornbrotDie trockenen Zutaten gut vermengen und mit dem Wasser zu einem geschmeidigen Teig kneten. Anschließend 30 Minuten zugedeckt gehen lassen, dann kurz durchkneten und neuerlich 30-60 Minuten zugedeckt gehen lassen. In der Zwischenzeit das Rohr auf 190°C Umluft vorheizen. Den Teig nun noch ein letztes Mal kurz durchkneten und entweder in eine Form, oder je nach Wunsch zu Laiben formen, mit etwas Wasser besprinkeln und weiteren Kernen bedecken und für etwa 60-75°C backen.
Vor dem Herausnehmen mit einem Zahnstocher den üblichen “Fertig”-Check machen: Zahnstocher an der höchsten Stelle in das Brot stechen, rausnehmen und wenn noch Teig daran klebt noch etwas im Rohr lassen und wiederholen.

Tags: , , ,

 
0

Rezepte-Tipp: Bärlauch-Pesto

Bei manch einem mag die Bärlauch-Saison vielleicht schon eher vorüber sein und bei manch anderem beginnt sie womöglich erst – in jedem Fall möchten wir euch dieses leckere Rezept für selbstgemachtes Bärlauch-Pesto nicht vorenthalten.

Zutaten:
4 gut gefüllte Hände Bärlauch – Achtung, dass es auch tatsächlich Bärlauch ist!!
5 EL Pinienkerne Weiterlesen…

Tags: , , , ,

 
0

Rezept der Woche: Vegetarischer Bohnen-Burger

Veröffentlicht in Rezept der Woche

Folgendes leckere Rezept für ein selbstgemachtes Burger Bun und dazu passend auch gleich ein Patty-Rezept wollen wir euch nicht vorenthalten. Die Zutaten beziehen sich auf etwa 10 Burger-Buns und Patties für 4 Burger. Die Buns eignen sich hervorragend auch zum Einfrieren, weshalb sich der Aufwand umso mehr lohnt, wenn gleich auf Vorrat gebacken wird.

Selbstgemachtes Burger-Bun

Selbstgemachtes Burger-Bun

Für das Bun:
550 g Mehl
je 1 TL Zucker und Salz
1 Packung Trockenhefe
325 ml lauwarmes Wasser
25 g Honig
35 g Pflanzenöl
1 Ei
etwas Fett für das Blech
1 weiteres Ei zum Bestreichen
Weiterlesen…

Tags: , , ,

 
3

Tiroler Blattln nach Omas Rezept

Veröffentlicht in Rezept der Woche, Vom Essen Besessen

Manchmal ist es gar nicht so einfach, das perfekte Rezept einer traditionellen Speise zu finden. Hin und wieder gelingt es aber, Oma eines ihrer Geheimrezepte zu entlocken.
Ein solches traditionelles Schmankerl aus Tirol möchten wir heute mit euch teilen: Tiroler Blattln, genau so wie sie sein sollen: Nach Omas Rezept.

Tiroler Blattln nach Omas Rezept (8)

Die lecker-knusprigen Teigblattln sind gar nicht so aufwändig wie erwartet, und schon in ca. 20-30 Minuten bereit zum Verzehr.
Je nach Vorliebe werden sie mit eingebranntem Sauerkraut belegt oder mit Powidl-Marmelade (Zwetschgen-Mus) bestrichen – oder mit beiden, in dieser Reihenfolge. 😉

Weiterlesen…

Tags: , , , , , , ,

Copyright © 2008-2017 vom-essen-besessen.at. Alle Rechte vorbehalten.
Blog von WordPress.org, Design verändert nach Desk-Mess von Laptop Geek.