1

Grillen im Winter? Warum auch nicht!

Es gibt einige Anlässe im Winter zu denen auch im Freien gefeiert wird. Als bestes Beispiel dient wohl eindeutig Silvester! Man steht an der Eisbar, genießt ein paar gute Cocktails oder einfach nur einen heißen Glühwein zum Aufwärmen. Warum dann eigentlich nicht auch gleich den Grill anschmeißen? Es muss ja nicht gleich Silvester sein um ein kleines Fest im eigenen Garten oder am öffentlichen Grillplatz zu organisieren! Jedoch gilt es, wie auch im Sommer, an Einiges zu denken, damit aus der geplanten Grillerei kein kaltes Schlamassel mit Problemen wird.

© petr (publicdomainpictures.net)

© petr (publicdomainpictures.net)

Ein Anlass in der Winterzeit lässt sich immer finden – egal ob Geburtstag, Namenstag, Silvester oder einfach nur eine gemütliche Runde mit Freunden oder Familie. Durch ein Grillfest machst Du aus einer gewöhnlichen Feier ein unvergessliches Fest das Dir und Deinen Liebsten lange in Erinnerung bleiben wird. Doch was braucht es eigentlich um ein Grillfest im Winter zu organisieren und durchzuführen? Im Casando Wintergrillen – Ratgeber gibt es die passenden Infos hierzu. Von allgemeinen Tipps bis zur empfohlenen Ausrüstung, stressfreier Durchführung bis hin zu Sicherheit und Dekovorschlägen ist dort alles zu finden.

Unter den Tipps finden sich auch ausgezeichnete Grill-/Zubereitungstipps und Rezeptevorschläge. Es muss nämlich nicht immer nur das übliche Würstchen oder Steak sein. Passende Marinaden und Desserts (mhhhmm – Bratapfel) sowie heiße Getränke zum Aufwärmen geben der Grillerei den letzten Schliff. Als vegetarische Alternativen empfehlen wir beispielsweise Gemüsespieße, gegrillte Peperoni oder gegrillte Auberginen mit leckeren Dips oder selbstgemachter Kräuterbutter. Zahlreiche Grill-Rezepte (vegetarisch wie nichtvegetarisch) gibt es übrigens bei rezepte-zum-grillen.de Auch Fisch lässt sich auf dem Grill sehr lecker zubereiten und als Nachspeise dürfen Bratäpfel und gegrillte Bananen natürlich nicht fehlen.

Also los geht’s – Checkliste für das Wintergrillen bereithalten und auf geht es zur Planung des vermutlich ersten Wintergrillens in Deinem Freundeskreis!”

Tags: , , , , , , , , ,

 
0

Bärlauch – der “wilde Knoblauch” aus dem Wald

Veröffentlicht in Vom Essen Besessen

Bärlauch – der Jedes Jahr im Frühjahr ist es wieder soweit – Bärlauch ist in aller Munde, zumindest im übertragenen Sinne. Ein Grund für diesen Boom: Bärlauch hat einen aromatischen, knoblauchartigen Geschmack, aber nicht die olfaktorischen Spätfolgen, die den Knoblauchesser zum Außenseiter machen können.

Botanische Charakteristika des Bärlauchs
Allium ursinum L. ist der lateinische Name für den Bärlauch. Da er im Frühjahr eine der Pflanzen­arten ist, die ihre Blätter am frühsten aus dem Boden schieben, war er wohl auch für den Bären eine der ersten frischen Speisen nach dem Winterschlaf – daher die Namensgebung.

Bärlauch zählt in der botanischen Systematik zur Unterfamilie der Lauchgewächse, Gattung Lauch (Allium) – gemeinsam mit Knoblauch, Küchenzwiebeln und Schnittlauch. Diese Laucharten enthalten Allicin, eine Verbindung, deren Abbauprodukte für den typischen Knoblauchgeruch verantwortlich ist. Deshalb wird Bärlauch auch wilder Knoblauch, Waldknoblauch oder Knoblauchspinat genannt.
Weiterlesen…

Tags: , , , , ,

 
2

Saftiger Karottenkuchen – ohne Mehl, aber mit dem gewissen Etwas

Veröffentlicht in Vom Essen Besessen

Diesmal haben wir für euch ein leckeres Rezept für Karottenkuchen aufgespürt, das fast ganz auf Mehl verzichtet. Einzig in den Semmelbröseln ist etwas Weizenmehl versteckt, aber auch das kann bei Bedarf gegen andere Zutaten ausgetauscht werden.
Der Kuchen wurde bei uns im (mehrfachen) Test immer lecker süß (aber nicht zu sehr), saftig und wunderbar karottig.

Saftiger Karottenkuchen - ohne Mehl, aber mit dem gewissen Etwas

Weiterlesen…

Tags: , , , , ,

 
0

Gesund und Lecker: Mikrowellen-Popcorn selbst gemacht

Veröffentlicht in Vom Essen Besessen

Gesund und Lecker: Mikrowellen-Popcorn selbst gemacht (Foto: fir0002/Flagstafffotos, cc-by-nc) Popcorn ist eine wunderbare Knabberei zum Fernsehen, Pokern, bei Spieleabenden und einfach zwischendurch. Das überaus beliebte Mikrowellen-Popcorn ist dabei allerdings das Fast Food des gepufften Mais, und bringt auch die den üblichen Nachteile von Fast Food mit sich: Viele künstliche Zutaten (besonders Konservierungsstoffe), und ca. 40 % Fett.

Dabei sind die Maiskörner an sich eigentlich sehr gesund: Aufgrund des niedrigen Wassergehalts (nur 4 %) besitzen sie mehr Krebs-hemmende und Kreislaufsystem-fördernde Antioxidantien als die meisten Gemüse- und Obstsorten.
Weiterlesen…

Tags: , , , , , , ,

 
0

Halloween-Rezept: Leckerer Nudelsalat mit Eingeweiden, Monsteraugen und Baby-Fingern

Lasst es spuken - Halloween steht wieder vor der Tür! Kinder sind oft nicht für Gemüse und Salat zu begeistern. Etwas Fantasie und Kreativität wirkt hier Wunder – nicht nur zu Halloween, aber vielleicht umso mehr…

Wie wäre es z.B. mit einem schaurigen Eingeweidesalat (Rigatoni-Nudeln) samt Monsteraugen (Cocktailtomaten), Molchaugen (schwarze Oliven), Babyfingern (Shrimps) und den Augen blinder Fledermäuse (Wasserkastanien)? Weiterlesen…

Tags: , , , , , , , ,

Copyright © 2008-2017 vom-essen-besessen.at. Alle Rechte vorbehalten.
Blog von WordPress.org, Design verändert nach Desk-Mess von Laptop Geek.