0

Grillen im Winter? Warum auch nicht!

Es gibt einige Anlässe im Winter zu denen auch im Freien gefeiert wird. Als bestes Beispiel dient wohl eindeutig Silvester! Man steht an der Eisbar, genießt ein paar gute Cocktails oder einfach nur einen heißen Glühwein zum Aufwärmen. Warum dann eigentlich nicht auch gleich den Grill anschmeißen? Es muss ja nicht gleich Silvester sein um ein kleines Fest im eigenen Garten oder am öffentlichen Grillplatz zu organisieren! Jedoch gilt es, wie auch im Sommer, an Einiges zu denken, damit aus der geplanten Grillerei kein kaltes Schlamassel mit Problemen wird.

© petr (publicdomainpictures.net)

© petr (publicdomainpictures.net)

Ein Anlass in der Winterzeit lässt sich immer finden – egal ob Geburtstag, Namenstag, Silvester oder einfach nur eine gemütliche Runde mit Freunden oder Familie. Durch ein Grillfest machst Du aus einer gewöhnlichen Feier ein unvergessliches Fest das Dir und Deinen Liebsten lange in Erinnerung bleiben wird. Doch was braucht es eigentlich um ein Grillfest im Winter zu organisieren und durchzuführen? Im Casando Wintergrillen – Ratgeber gibt es die passenden Infos hierzu. Von allgemeinen Tipps bis zur empfohlenen Ausrüstung, stressfreier Durchführung bis hin zu Sicherheit und Dekovorschlägen ist dort alles zu finden.

Unter den Tipps finden sich auch ausgezeichnete Grill-/Zubereitungstipps und Rezeptevorschläge. Es muss nämlich nicht immer nur das übliche Würstchen oder Steak sein. Passende Marinaden und Desserts (mhhhmm – Bratapfel) sowie heiße Getränke zum Aufwärmen geben der Grillerei den letzten Schliff. Als vegetarische Alternativen empfehlen wir beispielsweise Gemüsespieße, gegrillte Peperoni oder gegrillte Auberginen mit leckeren Dips oder selbstgemachter Kräuterbutter. Zahlreiche Grill-Rezepte (vegetarisch wie nichtvegetarisch) gibt es übrigens bei rezepte-zum-grillen.de Auch Fisch lässt sich auf dem Grill sehr lecker zubereiten und als Nachspeise dürfen Bratäpfel und gegrillte Bananen natürlich nicht fehlen.

Also los geht’s – Checkliste für das Wintergrillen bereithalten und auf geht es zur Planung des vermutlich ersten Wintergrillens in Deinem Freundeskreis!”

Tags: , , , , , , , , ,

 
3

Zwischendurch was Anderes: Gebackenes Hirn mit Pommes Frittes

Veröffentlicht in Kurioses, Vom Essen Besessen

Gebackenes Hirn mit Salat. 9,90 Euro. (c) 2014 vom-essen-besessen.at Beim kürzlichen Besuch im Großraum Wien wollten wir nicht nur die typische Architektur und Kultur der Region sehen. Besessen vom Essen, wie wir es ja laut Blog-Titel sind, galt es natürlich auch, spezielle Kulinarik aufzuspüren, die man nicht überall bekommt.
In einem fast schon urig anmutenden Wirtshaus in Niederösterreich wurden wir fündig: Die Speisekarte war gespickt mit regionalen Gerichten wie “Gebackenes Hirn mit gemischtem Salat” und “Geröstete Nieren mit Hirn” – und das um nur 9,00 bzw. 8,20 Euro. ;)

Fasziniert vom Hirn, und zugegebenermaßen etwas abgeschreckt von den Nieren, wählten wir ersteres Gericht. …und tauschten den Salat gleich gegen Pommes aus. “Wenn schon, denn schon”.
Kurze Zeit später waren wir schon mit einem Teller konfrontiert, der wunderbar knusprige Pommes mit einem weichen Kern enthielt, und etwas Gebackenes, das in der Panade eigentlich ganz unspektakulär wirkte: Weiterlesen…

Tags: ,

 
3

Barilla lässt 3D-Nudel-Drucker entwickeln

aboutpixel.de:rosimerlin

Wie erst eben bekannt wurde, arbeitet Barilla mit einem Niederländischen Forschungsinstitut offensichtlich daran, einen 3D-Nudel-Drucker zu entwickeln.  Ziel sei es, dass Restaurants mit Teigpatronen diverse Nudelsorten bei Bedarf selber drucken können. Ziel sei es eine Geschwindigkeit von 15-20 Nudeln innerhalb von 20 Minuten zu drucken. Man ist in jedem Fall positiv eingestellt – man könne jetzt schon zehnmal so schnell drucken wie zu Forschungsbeginn vor 2 Jahren.

Die Idee ist, dass beispielsweise bei einer Hochzeitsfeier die Gäste mit einer Pasta in Rosenform überrascht werden können. Im Grunde sei dann jede Form möglich, so der Projektleiter Kjeld van Bommel gegenüber der niederländischen Zeitung “Trouw” vor einigen Tagen.

Tags: , , ,

 
0

Warum heißt der Eisbergsalat eigentlich Eisbergsalat?

Veröffentlicht in Kurioses, salatquadr.at, Wissenswertes

Handelsüblicher Eisbergsalat, von de.wikipedia.org

Sie kennen sie bestimmt, die Eisberg- oder manchmal nur Eissalat genannte Kopfsalat-Sorte. Das Erkennungsmerkmal des Eissalates sind die dicht überlappenden Blätter die einen rundlichen und besonders dichten Salatkopf bilden. Doch warum wird dieser Salat Eisbergsalat genannt?

Ganz einfach: Der Eisbergsalat stammt vom Bataviasalat ab und kommt damit ursprünglich aus Frankreich. In den USA wurde schließlich die erste geschlossene Eisberg-Sorte namens “Great Lakes” gezüchtet. Diese und noch eine andere Batavia Sorte eignete sich weitaus am besten zum Ausliefern in die ganze USA. Da es damals jedoch noch keine Kühlwaggons gab wurde der Salat auf große Eisblöcke gepackt und konnte somit schon damals quer durch die USA bis an die Ostküste geliefert werden ohne dass der Salat etwas von seiner Frische einbüßt.

Wer nach dieser kurzen Geschichte Lust auf Salat bekommen hat, sich unserem Salatquiz stellen will oder etwas mehr über verschiedene Salatarten lesen will ist natürlich wie immer auf unserer Salatrezepte- und -Informationswebsite salatquadr.at gut aufgehoben!

Tags: , ,

 
0

Charlotte Apfelkuchen: Ein etwas anderes Rezept als Stop Motion Video

Veröffentlicht in Kurioses

Rezepte müssen nicht immer schwarz und weiß sein – es geht auch etwas abwechslungsreicher und kreativer. Jason Vorhee hat auf Youtube ein etwas anderes Rezept für Charlotte Apfelkuchen veröffentlicht, das durchaus sehenswert ist: Eine Stop-Motion Animation, in der die Zutaten sich selbst präsentieren:

Hier gibt’s das Rezept zum nachlesen: Weiterlesen…

Tags: , , , , , ,

Copyright © 2008-2015 vom-essen-besessen.at. Alle Rechte vorbehalten.
Blog von WordPress.org, Design verändert nach Desk-Mess von Laptop Geek.